Amazon Gutscheine sinnvoll ausgeben

Ob durch ein Abo oder dank der Teilnahme an einem Prämienprogramm: Immer wieder kommt man in die mehr oder weniger komfortable Lage, einen Amazon Gutschein zur Verfügung zu haben. Obwohl Gutscheine eigentlich drei Jahre gültig sein sollten, kann es vorkommen, dass euer Gutschein schon schneller ebläuft… Je nachdem wie lange der Verlag oder die Media-Agentur das Ding schon in der Ecke liegen hatte, kann es sein, dass man sich beim Verjubeln der Amazon Gutscheine ganz schön beeilen muss. Manchmal hat man aber auch mehrere Jahre dafür Zeit. Schön ist bei Amazon die Tatsache, dass man die Codes direkt in ein Guthaben umwandeln kann, das für das jeweilige Amazon-Konto zur Verfügung steht. So sammelt sich mitunter im Laufe der Zeit ein beträchtliches Digital-Vermögen an – und das alles nur wegen der Amazon Gutscheine! :-)

Amazon Gutscheine gibt es immer mal wieder als Prämie für Abos und mehr!

Amazon Gutscheine versilbern und Gold kaufen

Wer nicht gerade ein Bücher-Fan ist, Musik via Spotify nutzt und auch keinen neuen Fernseher braucht, kommt schnell in die Bredouille, dass er/sie gar nicht weiß, wofür man das Geld ausgeben soll. Eine gute Idee, mit dem Guthaben umzugehen, ist auch hier die Investition in Sachwerte. Nun kann man weder Immobilien, noch Ackerland oder Aktien bei Amazon kaufen – wobei das auch wohl nur noch eine Frage der Zeit ist – aber eines kann man durch Amazon Gutscheine kaufen: Gold und Silber!

Über Amazon Marketplace bieten nämlich etliche Händler Goldbarren ab 1 Gramm und Silbermünzen für rund 20 Euro an. Bedauerlicherweise sind diese Preise deutlich über den Spot-Preis, also dem Kurs, wie das Edelmetall üblicherweise gehandelt wird… Wer aber eben nicht weiß wohin mit dem Amazon Guthaben, der findet hier eine sinnvolle Möglichkeit, das Online-Geld los zu werden. Ich kann deshalb auch die Verärgerung von Amazon-Rezensent Hans Schmidt verstehen, der wütet: „31€ für das was (Stand heute) maximal 18 € wert ist (reiner Silberwert: 15 €!). Das nenne ich Wucher! So kann man den unwissenden Käufer abzocken! Ich verlange ja nicht unbedingt Tagespreise. Aber ob das hier noch legal ist?“ Ich kann ihn und euch beruhigen: es ist legal. Ich kann auch einen zehn Jahre alten Golf für 30 Mio. Euro anbieten – fraglich bloß, ob sich ein Käufer findet. Wie dem auch sei… Ich halte Silber- und Goldmünzen sowie entsprechende Barren für eine gute und sinnvolle Art, Amazon Gutscheine zu etwas nachhaltigem zu machen! :-)

Wie seht ihr das? Freue mich auf Eure Meinung! :-)

Text: Jens / Bild: Aurelijus Valeiša (Flickr)

1 Kommentar

  1. Ich denke, das ist eine angemessene Alternative. Wenn ich die Wahl habe zwischen – sagen wir mal – 500 EUR Guthaben bei Amazon, mit dem ich auf nächste Zeit nichts anfangen kann oder einen Goldwert mit 15 Prozent Amazon-Aufschlag, dann würde ich letzteres wählen. Zum einen kann der Goldpreis noch steifen und zum zweiten habe ich doch lieber einen reellen Gegenwert als ein digitales Guthaben, mit dem ich nichts machen kann, wenn ich nicht gerade ein Smartphone oder TV kaufen muss/will.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.